Mathematisch-Naturwissenschaftlicher Fakultätentag • MNFT

der Universitäten und wissenschaftlichen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland

 

Der Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultätentag (MNFT) ist die Vertretung aller mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultäten / Fachbereiche mit den Fächern Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Mathematik, Physik und Pharmazie an staatlichen deutschen Universitäten. Der MNFT ging 1968 als eigenständiger Fakultätentag aus dem 1950 gegründeten Fakultätentag der Philosophischen und Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultäten hervor; ihm gehören zur Zeit Fakultäten und Fachbereiche aus über 40 Universitäten an.

Der MNFT vertritt die in ihm zusammengeschlossenen Fächer unter Berücksichtigung der gesamtuniversitären Interessen. Er berät aktuelle Fragen und zukünftige Entwicklungen in Lehre und Forschung, insbesondere über Studieninhalte, Studienpläne und Organisationsformen der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer an deutschen Universitäten. Der MNFT hat beratend an den Rahmenrichtlinien des Bundes für Studienordnungen mitgearbeitet. Der MNFT ist die Fachvertretung der mathemathisch-naturwissenschaftlichen Fächer in der Öffentlichkeit. Er stellt Kontakte zu gleichrangigen internationalen Organisationen her. Der MNFT spricht Empfehlungen in Form von Resolutionen aus.

Map zu den Fachkonferenzen Konferenz der Fachbereiche Physik Konferenz der Fachbereiche Chemie Konferenz der Mathematischen Fachbereiche Konferenz Biologischer Fachbereiche Pharmazeutenverband Geokonferenz




Letzte Änderung: 04.05.2013
Impressum | Kontakt | Copyright, Haftungsausschluss | Datenschutz